Europäische Chancen nutzen-innovative Bildung sichern durch Investitionen in Infrastruktur in der Euroregion Pomerania

schulerweiterungsbau-kopf

Bereits seit 1998 bestehen zwischen dem Berufsbildungsverein Eberswalde e.V. und der Zespół Szkół Ekonomiczno-Hotelarskich in Kolberg enge partnerschaftliche Beziehungen.

Im Rahmen dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit konnten die Partnerschulen mit Unterstützung weiterer Institutionen und der Europäischen Union bis dato drei grenzüberschreitende Berufsausbildungsgänge im Bereich Hotel- und Gastgewerbe durchführen. Sie gelten bis heute als ein Leuchtturm deutsch-polnischer Kooperation.

Aus dem Jahresbericht 2012, der im Zusammenhang mit der Beantragung und Zuwendung des neuen Projektes zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur, erstellt wurde, läßt sich deutlich ablesen, wie umfassend sich die Zusammenarbeit beider Partner grenzüberschreitend zwischen der polnischen und der deutschen Seite gestaltete:

jahresbericht 2012 polnisch
jahresbericht 2012 deutsch

Gemeinsamer Jahresbericht 2014

Gemeinsamer Jahresbericht 2015

Ziel des gemeinsam entwickelten Projektes ist es, die Bildungsinfrastruktur in der Euroregion POMERANIA zu verbessern, um somit die Visionen der weiteren Zusammenarbeit im Bereich der grenzüberschreitenden Aus-, Fort- und Weiterbildung zu sichern.

Dazu entstand auf dem Gelände der Oberbarnimschule ein Schulanbau an den bereits modernisierten Teil der Schule. In der polnischen Partnerschule werden die vorgesehenen Räumlichkeiten den Anforderungen einer modernen praxisorientierten Ausbildung angepasst.

richtfest-2

Mit dem Schulerweiterungsbau in Eberswalde wurde im März 2012 begonnen. Schon fünf Monate später, am 10. August 2012, konnte das Richtfest begangen werden. Diesem Ereignis wohnten zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur bei. In ihrer Begrüßungsrede bezeichnete die Geschäftsführerin Ines Platz das gemeinsame Projekt als einen wichtigen Beitrag für eine noch engere Kooperation über die Grenzen hinweg. Damit werden für die künftige Arbeit und den sicheren Fortbestand der Einrichtungen weitere Meilensteine, gemäß der gelebten Schulphilosophie „Erfolg durch Bildung“, gesetzt.

richtfest-3

Jetzt ist der Neubau fertig. Schüler und Lehrer haben Ihre neuen Räume bezogen. Am 30.10.2013 erfolgt die feierliche Einweihung. Wir danken dem Fördermittelgeber, den Bauschaffenden und allen, die dazu beigetragen haben, dass der Bau fristgerecht in Betrieb genommen werden konnte.

schulerweiterungsbau

 

Projektdaten

Kosten des Gesamtprojektes:
1.808.364,83 €, davon 1.537.109,00 € aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

 

 

Kontaktdaten zum Leadpartner:
Projektkoordinator/Ansprechparrtner beim Leadpartner BBV Eberswalde e.V.:

Daniela Kutzke-Schönefeld

Telefonnr.:   +49 3334 2022 530
Telefaxnr.:   +49 3334 2022 550
Mail:           bbv (at) bbv-eberswalde.de

schulerweiterungsbau-logo

Aktuelle Seite: > Schulerweiterungsneubau
Zum Seitenanfang
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen