Schüleraustausch mit Polen: 3. Tag in Kolberg

Mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 9a und 9b sind wir nun den dritten Tag in Kolberg, der polnischen Ostseestadt mit unserer Partnerschule. Heute erfuhren wir mehr über die reichhaltige Geschichte von Kolberg, einer Stadt, die bereits vor über tausend Jahren als Siedlung zum Salzabbau Bedeutung hatte.

Das Museum "Patria Colbergiensis", welches wir am Vormittag besichtigten, verdeutlicht, wie Kolberg als Stadt am Meer mit schnellem Zugang zum Herzen Europas, in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder in die Interessensphären unterschiedlicher Mächte geriet. Schweden, Russen, Franzosen und Deutsche erkannten die geopolitische Bedeutung der Stadt, was zu zahlreichen Schlachten und Belagerungen, sowohl von der Land- als auch von der Seeseite aus, führte. Während der Museumsführung wurde uns beeindruckend klar, wie die Kolberger dieses Einwirken fremder Mächte rückblickend als spannend und bereichernd betrachten, ohne dabei den Stolz auf ihre Heimat zu verlieren. Vor allem das Leben der einfachen Menschen in Kolberg, im Laufe der Jahrhunderte mit vielen Umbrüchen, konnte uns das Museum lebendig vor Augen führen.

Nach einem leckeren Mittagessen im Hotel, bei dem sich unsere kochenden Partnerschüler diesmal so intensiv um unsere Vegetarier kümmerten, dass es von dem einen oder anderen neidische Blicke auf deren Teller gab, stand die Besichtigung des "Deutschen Lapidariums", einem Denkmal zu Ehren eines ehemaligen deutschen Friedhofs, an. Der Friedhof bestand von 1881 bis 1970 und wurde während der Sowjetära aufgelöst. Seit dem Jahr 2000 erinnern erhalten gebliebene Grabsteine an ehemalige deutsche Bewohner Kolbergs. Sie verdeutlichen, wie hart und kurz das Leben gegen Ende des 19. Jahrhunderts sein konnte und brachten unsere Schüler teilweise schon sehr zum Nachdenken.

Wir schnupperten noch einmal schnell Meeresluft und spazierten dann zum Hotel zurück, wo die Pflege deutscher Kultur mit dem Fußballländerspiel Deutschland gegen Serbien weitergeführt wurde.

Do jutra! Bis morgen!

Aktuelle Seite: > > Schüleraustausch mit Polen: 3. Tag in Kolberg
Zum Seitenanfang
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen